UA-137858317-1
Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Diese Webseite ist ein Teil des Versuchs, behinderte und nicht behinderte Menschen ein wenig dichter zusammenzubringen.  #inkluencer



Was gibt's Neues?

2020-03

Ich gehe wieder zur Fahrschule. Nur gut, dass ich die theoretische Prüfung nicht noch einmal machen muss, ich fiele wohl mit Pauken und Trompeten durch. Aber Handgas lernen muss ich. Dazu ein Bericht meiner ersten Fahrstunde

2020-02

Ich kann nicht mehr "normal" Auto fahren, weil meine Beine streiken. Also muss geprüft werden, ob ein Fahrzeugumbau ausreicht, oder ob ich den Führerschein abgeben muss. Ein Teil des Weges ist hier das Verkehrsmedizinische Gutachten

        2020-01

        Der Jahresrückblick auf mein 2019 fällt         nicht sonderlich positiv aus ... aber seht         selbst.

Gruppe verschiedener menschlicher Figuren (weiblich, männlich, kindlich) als bunte dreidimensionale Piktogramme, die um zwei Piktogramme von Rollstuhlfahrern einen Kreis bilden

Das Leben im Rollstuhl ist oft nicht einfach. Sehr oft stößt man auf Barrieren, von denen viele beseitigt werden können - aber bei denen im Kopf ist das schwer. Vor einem knappen Jahr habe ich das Projekt "Leben auf Rädern" begonnen. Ich erzähle von meinen Erlebnissen, von Reisen, Versuchen und Gedanken und hoffe so, ein kleines Stück zur besseren Verständigung zwischen Rollstuhlfahrern und Gehern beizutragen. Ich möchte gern auf Fragen reagieren und freue mich über Rückmeldung hier über das Kontaktformular, über den Youtube - Kanal oder einfach per Mail an sabine@leben-auf-raedern.de

 Wer meine Botschaft gern verbreiten möchte, findet hier den Spreadshirt - Shop mit meinen Designs.

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?